Die dänische Affäre

Der Medizinwissenschaftler Johann Friedrich Struensee wird königlicher Leibarzt, Kanzler, schließlich erster Staatsminister. Die dänische Hofgesellschaft neidet ihm seinen Aufstieg. Zu Fall bringt ihn die Affäre mit seiner Königin. Struensees gescheiterte Staatsreform schickt drei junge Menschen an den Abgrund des Grauens. Das dänische Volk erduldet eine Rückkehr zur mittelalterlichen Barbarei. Für Königin Caroline Mathilde endet das … Die dänische Affäre weiterlesen

Weisse Schönheiten im Celler Schloss

Maestro Stuccatore Giovanni Battista Tornielli di Lugano dekorierte im 17. Jahrhundert 17 Prunkräume im Celler Schloss. Während dieser einstündigen Führung werden Sie einen Einblick in die Techniken des Stukkierens bekommen und Kuriöses aus dem Leben von Tornielli erfahren. In einigen Räumen werden wir detailliert die prachtvolle Ornamentik an den originalen Stuckdecken im Stil „stucco bianco“ … Weisse Schönheiten im Celler Schloss weiterlesen

Von Völlerei und mystischen Festbanketten

Höfische Speise war eine Frage von Prestige. Ein Festbankett wurde garniert mit lebendem Beiwerk, mystifiziert durch Tischbrunnen und Feuerwerk. Aber Nahrung konnte auch Medizin sein, Aphrodisiakum, Gift und Zaubertrank. Geheimnisvolle Kost: süßer Luxus, bitteres Gift, heilig und heilsam, deliziös. Ein Elixier wider die Pest wärmte Herzog Georg Wilhelm und den englischen König auf ihren Jagdausflügen. … Von Völlerei und mystischen Festbanketten weiterlesen

Vom Frauenzimmer ins Staatskabinett

Macht und Ohnmacht am Hofe ist das Thema dieser einstündigen Schlossführung. Frauen waren eingezwängt in Staatsrobe und Korsett. Sie wurden gefangen gehalten in Burgen und Palästen. Ihre schwerste Last war der Dynastieerhalt. Im halbseidenen Milieu von Maskenball und Boudoir war ihr politischer Einfluss jedoch erstaunlich. Doch auch sie gab es: die ehrliche Regentin, fromm und … Vom Frauenzimmer ins Staatskabinett weiterlesen

Sprichwörter und Redensarten

Warum nicht auch den „Blaublütigen“ einmal den „Spiegel vorhalten“, „seinen Senf dazugeben“ und dabei vielleicht auch „ins Fettnäpfchen treten“. Wer steht „unter dem Pantoffel“, „dreht den Spieß um“ und erfährt, wer etwas auf dem „Kerbholz“ hat. Bloß „keinen Fauxpas begehen“ bei all den festgelegten Regularien. Zum Glück kann man am „runden Tisch“ sitzen, die besondere … Sprichwörter und Redensarten weiterlesen

Sophie von der Pfalz

Sophie von der Pfalz , mütterlicherseits aus dem englischen Königshaus stammend, war die Wegbereiterin des Hauses Hannover auf den Thron von England. Ihre Rolle als Ehefrau eines Fürsten erfüllte sie dem Zeitalter des Barock entsprechend, nahezu perfekt. Sie wurde Mutter von sieben Kindern, und stand ihrem Mann stets beiseite. Hocherhobenen Hauptes duldete sie die Mätressen … Sophie von der Pfalz weiterlesen

Prinzessin Sophie Dorothea + Graf Königsmarck

Der Lebensweg dieser letzten Celler Prinzessin begann mit einer glücklichen Kindheit und endete tragisch in einsamer Verbannung. Ein fast typisches Frauenschicksal im Zeitalter des Barock. Nur aus dynastischen Gründen wird sie mit ihrem Cousin Georg Ludwig verheiratet,  von gegenseitiger Liebe keine Rede. Nach der pflichtgemäßen Geburt eines Sohnes ist das eheliche Leben mehr oder weniger … Prinzessin Sophie Dorothea + Graf Königsmarck weiterlesen

Kinder, Küche, Kirche – die 3 K`s in der Celler Residenz

Betrachtet werden bei dieser Schlosstour insbesondere Aspekte des weiblichen Lebens in der Renaissance und Barockzeit. Wie sah das Leben von hochwohlgeborenen Frauen in den vorangegangenen Jahrhunderten aus? Notwendiger Kinderreichtum, kaum weibliche Selbstbestimmung, aber auch immer wieder Ausbrüche aus dieser aufoktroyierten Unmündigkeit! Bei dieser Führung kommen aufschlussreiche museumspädagogische Stationen zum Einsatz. Lassen Sie sich mitnehmen auf … Kinder, Küche, Kirche – die 3 K`s in der Celler Residenz weiterlesen