Vom Fachwerk zum Bauhaus. Zu Fuß auf Haeslers Spuren

Zu Fuß lernen wir die wesentlichen Bauten von Otto Haesler kennen. Nachdem wir uns mit seinem ersten Auftrag in Celle befasst haben, schauen wir uns auf unserem weiteren Weg durch die Altstadt kurz die Fachwerkbauweise vor seiner Zeit an. Danach entdecken wir Haeslers weitere Bautätigkeit im Italienischen Garten, der weit über Celle hinaus bekannten Glasschule, bis hin zu seinem letzten Celler Gebäude, dem Direktorenwohnhaus am Französischen Garten.

Dauer: 2 Stunden, festes, bequemes Schuhwerk und ein wenig Kondition erforderlich.