Lebensalltag auf einer Burg

Das Celle Schloss hatte seinen Anfang als Burg im Mittelalter. Burgenbaumeister und Handwerker bevölkerten Celle , als Johann der Gute und einige Zeit später sein Sohn Otto der Strenge , Wehrturm und Pallas bauen ließen. Wie lebte und wohnte man in dieser Zeit, als es noch Ritter und Burgfrauen, Mägde und Knechte, Kinder und Tiere gab? Wie wurde ein Fest vorbereitet, welche Tafelsitten gab es? Welche Kleidung zog man an, welchen Einfluss hatten die Kreuzzüge auf das Badeverhalten? Welche Rolle hatte eine Frau zu erfüllen? Burgfrau Heike von Rheinlanden wird darüber berichten.

Gästeführerin:
Heike Bloom

Gruppenpreis:
5-20 Teilnehmer  € 8,- pro Person
21-30 Teilnehmer € 7,- pro Person
Zuschlag für die Kostümführung  € 20,- pro Gruppe

Buchung über den Gästeführungsdienst der CTM GmbH.