Barocke Tafelkultur

barocketakelIm Zeitalter des Barock (17. Jh) werden die Neuerungen am Hof des „Sonnenkönigs“, Ludwig XIV., auch vom Celler Herzog Georg Wilhelm soweit wie möglich übernommen. Dazu gehören nicht nur das „Savoir Vivre“ sondern auch die sogenannte „Cuisine francaise“ Der Geschmack am Essen soll jetzt Vorrang haben gegenüber der bisherigen verschwenderischen Nutzung teurer und seltener Gewürze. Ebenso ändern sich die Tischsitten wie auch das Essgeschirr.
Ein etwa 1-stündiger szenischer Rundgang durch die „Barocken Staatsgemächer“ des Celler Schlosses erfolgt mit „Ernestine von Hornbostel“ und „Diether von Elding“, beide barock-kostümiert.

Gästeführer:
Harit Hornbostel und Diethelm Rexer

Gruppenpreis:
5-20 Teilnehmer  € 8,- pro Person
21-30 Teilnehmer € 7,- pro Person
Zuschlag für die Kostümführung mit 2 Gästeführern € 40,- pro Gruppe

Buchung über den Gästeführungsdienst der CTM GmbH.