Unser Celle

Willkommen in Celle!

NEU IM ANGEBOT – Radtouren in Celle für interessierte Bürger und Gäste der Stadt

In Celle gibt es wunderschöne Fachwerkhäuser und gemütliche Gassen zum Bummeln. Aber Celle hat noch mehr zu bieten!
Sollten Sie gern mit dem Fahrrad unterwegs sein, die Natur lieben und Interesse an historischen Orten haben, laden wir Sie gern zu gemeinsamen Fahrradtouren ein.

Alle Touren sind überwiegend auf ebenen Strecken und gut ausgebauten Wegen, teilweise mit losem Belag. Für die Verkehrssicherheit des Rades sowie die Einhaltung der Regeln der StVO ist jeder Teilnehmer selbst verantwortlich.

Mehr Information finden Sie unter dem Namen der Gästeführerin auf dieser Homepage. Für weitere Fragen rufen Sie die jeweilige Tour-Leitung an.


Celle, 15. Mai 2021 UE

Essen und Trinken in der Lüneburger Heide ist natürlich noch viel mehr als das, was an dieser Stelle bisher zu lesen war. Seit Jahrhunderten ernährten sich die Heidjer vom Fleisch der Heidschnucke. Das Fleisch dieser Tiere ist dunkel in der Farbe, würzig und ausgesprochen schmackhaft. Hauptsächlich wird diese genügsame Landschafrasse zur Pflege der Heideflächen gehalten, sie ist so etwas wie der „Rasenmäher der Heide“. Die von ihnen kurz gehaltenen Heideflächen treiben von unten kräftig aus und bilden reichlich Blüten. Darüber freuen sich nicht nur die Wanderer in der Heide, sondern vor allem die Bienen. Der Sammeleifer der Immen beschert uns eine weitere regionale Spezialität, den unvergleichlichen Heide-Honig.

Schon zu Zeiten der Herzöge wurden hierzulande in großen Teichanlagen Fische gezüchtet sowie Kartoffeln und Spargel angebaut. Diese drei Nahrungsmittel werden gerade in den kommenden Monaten zu wunderbaren Gerichten verarbeitet. Die Heide-Kartoffel wächst auf den sandigen Böden der Region sehr gut und gilt als besonders schmackhaft. Dem Spargel fällt es im lockeren Untergrund leicht, ans Licht zu kommen und dabei gerade zu bleiben. Heide-Kartoffel, gedünsteter Spargel, dazu reichlich gute Butter und mit einem Stück geräucherter Forelle oder würzigem Wienhäuser Schinken – ein Hochgenuss! Wir hoffen auf ein Wiedersehen in absehbarer Zeit bei entspannten Touren zu Fuß oder mit dem Rad durch die Stadt und in die nähere Umgebung. Wo all die genannten Köstlichkeiten und vieles mehr zu entdecken ist, verraten wir Ihnen gern.

Ulrike Eggers

Kulinarische Geschichten aus Celle

Lieblingsorte in Celle haben uns über den Sommer bis in den Spätherbst hinein begleitet und Ihnen vielleicht Hoffnung gemacht, diese Ecken in unserer Stadt bald besuchen zu können. Durch die aktuellen Corona-Bestimmungen ist das leider noch nicht möglich.

Ausschnitt aus dem „Zuckerbankett“, Sonderausstellung im Residenzmuseum Celle. Foto: U. Eggers

Wir, die Mitglieder der Gästeführer Gilde Celle, haben uns daher etwas Neues ausgedacht. Wir möchten Ihnen einen Besuch Celles schmackhaft machen. Passend zu Advent und Winter werden wir an dieser Stelle in loser Folge erzählen, was in Celle traditionell gegessen und getrunken wurde und wird (und warum). Das eine oder andere Rezept können wir mitliefern, manches aber muss man vor Ort kennen lernen. Genießen Sie bei einer guten Tasse Kaffee und einem Stück Heidemehl-Torte die dunkle Jahreszeit, stöbern Sie dabei auf unserer Homepage, entdecken Sie Themen- und Kostümführungen zu kulinarischen Geschichten und planen Sie einen Besuch in Celle, sobald das möglich ist. Und wenn Sie dann noch eine Stadt- oder Schlossführung buchen, können wir uns persönlich kennen lernen. Wir freuen uns auf Sie!

Ulrike Eggers

Neugierig geworden? Wir freuen uns sehr, Sie in unserer schönen Stadt bald wieder begrüßen und begleiten zu dürfen. Unser gesamtes Angebot an Führungen finden Sie auf unserer Homepage. Haben Sie Fragen, rufen Sie uns direkt an (Rubrik „Unsere Gästeführer) oder schreiben eine Mail an ggc.info@t-online.de . Buchungen sind auch möglich unter fuehrungen@celle-tourismus.de

Mitglied im BVGD - Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e. V. - www.bvgd.org